Studentenwohnheim in Wuppertal

TR666-70gross

 

TR666-40

Revitalisierung & Erweiterung Studentenwohnheim Burse | Wuppertal

Das 1977 gebaute Studentenwohnheim wurde auf Grund von funktionellen, ökologischen und hygienischen Mängeln komplett saniert und revitalisiert. Die Wohngruppen waren für 16, die Sanitäreinheiten für 32 Personen ausgelegt. Die Infrastruktur war veraltet und zahlreiche Baumängel hatten im Laufe der Zeit das Haus zersetzt.

Die marode Fassade aus Betonfertigteilen wurde abgenommen und recycelt und parallel das Gebäude komplett entkernt. Weiterhin hat man das alte Treppenhaus im Zentrum demontiert. So ergab sich die Teilung des Hauses in zwei separate Gebäude. Zwei neue Treppenhäuser – als Neubauteil – übernehmen nunmehr die Erschließungsfunktionen.

Die neuen, hochgedämmten Fassaden mit den großen französischen Fenstern wurden in vorgefertigten 12 Meter langen, komplett ausgebauten Holz-Tafelbau Elementen montiert. Neben der ressourcenschonenden Bauweise konnte der Primärenergieverbrauch auf einen Niedrigenergiestandard gesenkt werden.

TR666-44

TR666-46

TR666-62

TR666-63

TR666-68

TR666-69gross

Zustand des Bestandsgebäudes

Burse Bestandsmaengel 2

Bauprozess/ Anlieferung und Montage der Fassadenelemente

Burse Bestandsmaengel 3