Umwidmung einer denkmalgeschützten Etagenfabrik in Berlin

Luftbild Etagenfabrik in Kreuzberg

Etagenfabrik LAU10 Kreuzberg | Berlin

Aufgabenstellung bei der 1904 errichteten Etagenfabrik im Zentrum Kreuzbergs war die behutsame Umwidmung der Gebäudeanlage in Wohnraum. Das Gebäude besteht aus einem Vorder- und einem Hinterhaus mit fünf Innenhöfen. Neben der engen Absprache mit der Denkmalschutzbehörde war eine der zentralen Herausforderungen, die Konversion der Dachgeschossflächen in nutzbares Teil –und Gemeinschaftseigentum, die Schaffung neuer Balkone und Dachterrassen, sowie die partielle Freilegung der unterkellerten Innenhöfe zur Umwandlung in begrünte Relax Zonen. Neu eingeführte Erschließungskerne ermöglichen barrierefreie und flexible Zugangsmöglichkeiten zu den Wohneinheiten. Somit ist eine flexible Schaltung der Geschosse möglich und erzeugt großzügige, loftartige Wohnsituationen. Im Hochparterre und 1.OG wurden Maisonette-Typen entwickelt, welche sich wie Townhouses aneinander reihen und jeweils eine eigene, direkte Erschließung von Außen erhalten. So entsteht im Herzen Berlins ein charismatischer Wohnkomplex mit zahlreichen gründerzeittypischen Details.  

IMG_7745_mod

Ansichtsdetail Innenhof

 
IMG_7781_mod

Ansichtsdetail Innenhof

 
IMG_7737_mod

Ansichtsdetail Innenhof

 
IMG_7787

Detailaufnahme Treppenhaus

 
IMG_7791

Detailaufnahme

/Volumes/Naos_I/Aktuelle Projekte/096_LAU10 Lausitzer Str. 10/15

Grundriss EG/ Ansicht/ Schnitt